Casino

Casinos begegnet man hierzulande häufig, da sie inzwischen allgegenwärtig geworden sind. Spielhallen, wie sie auch bezeichnet werden, sind Einrichtungen, in denen man an Glücksspielen teilnehmen kann. Solche Einrichtungen sind in der Regel für alle ab 18 Jahren zugänglich. Dabei wird zwischen den Geschlechtern nicht unterschieden. Einer Statistik zufolge nehmen jedoch mehr Männer an solchen Spielen teil. In einigen Bundesländern wie Baden-Württemberg liegt das Mindestalter bei 21 Jahren.

Die Glücksspiele, die bundesweit in den Spielhallen angeboten werden, unterliegen einer sogenannten Spielverordnung: Die Art und Weise oder auch die Dauer oder der Einsatz unterliegen einer Regel. Dabei haben die Bundesländer eigene Vorschriften, wie sie das Thema “Glücksspiel” handhaben. Hin und wieder erfolgen seitens der Behörden oder der Aufsicht Kontrollen, um zu gewährleisten, dass die Vorschriften tatsächlich eingehalten werden. Ein Ziel, das dabei verfolgt wird, ist die Vermeidung von spielsuchtgefährdeten Menschen und der Vorbeugung einer Spielsucht.

Glücksspiele erfreuen sich hierzulande großer Beliebtheit, weswegen das Angebot erweitert und um einige weitere Spiele ausgebaut wird. Zu erkennen ist dieser anhaltende Trend am Zuwachs von Spielhallen. Nahezu an jeder Ecke, so die Beobachtung, entstehen neue Spielhallen, in denen Roulette, Blackjack und andere Glücksspiele angeboten werden. Doch was bewegt die Menschen dazu, selbst einmal an einem Glücksspiel teilzunehmen?

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zum einen wird man darauf aufmerksam, dass mit wenig Einsatz ein (hoher) Gewinn möglich ist, ohne sich dabei körperlich anstrengen zu müssen. Zum anderen ist ein gewisser Gruppendruck zumeist vorhanden. Befindet man sich in einer Gruppe, in welcher alle einen Wettschein erstellen, wird man schnell unter Druck gesetzt und mit der Frage konfrontiert, warum man selbst nicht spielt. Um einer Spielsucht vorzubeugen oder sich aus dem Gruppenzwang zu befreien, empfiehlt es sich, mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Kontakt zu treten, um sich Rat oder Hilfe einzuholen. Schließlich kann sehr schnell der Fall eintreten, dass man eine bestimmte Summe an Geld einheimst, diese jedoch innerhalb eines Tages auch wieder verzockt wird.